Wer bin ich - diesen Poetry schrieb ich nach einem Aufruf in Facebook, mir Worte zu sagen und ich werde sie zum Gedicht verfassen. Dieses kam dabei heraus! War eine tolle Sache, müssen wir mal wiederholen!

Hey Jesus, manchmal weiß ich nicht wer ich bin

das Leben scheint ohne Sinn,

und wenn ich nicht wüsste das es dich gibt, du der bist der mich uneingeschränkt liebt, die Hand hilfreich mir entgegenstreckt und mit einer unermesslichen Liebe die grenzenlos in die Freiheit führt

mein Herz berührt

richtig ist, dass du für mich dein Leben gegeben hast

unendlich schwer war die Last, die du durch unsre Sünden am Kreuz getragen hast

Du berührtest durch Deine Liebe meine Seele und sagst mir, dass ich dadurch andere berühre

es ist kein zufällig oder sich in ihr Leben bemühen

sondern du bist es der es wirkt

mir die Stärke gibt

den Menschen von der Vergänglichkeit zu erzählen,

dass sie sich ohne dich, sich nur Quälen

Glücklich bin ich seit ich dich kennen darf

und du bist der mir in den Krisen gibt die Willenskraft, weiter zu gehen nicht zu stehen und zu warten oder zu resignieren

Du schenkst mir den Mut, die Liebe auch etwas zu riskieren.

Jesus, durch Deine Gnade bin ich gerettet

in Papas Hand hast du mich gebettet

um sie aufblühen zu lassen, voller Wonne die Seelensonne

Du gibst mir die Bereitschaft immer wieder aufzustehen

in der Trauer nicht unterzugehen

und am Boden liegen zu bleiben.

Mit immer wiederkehrender Fröhlichkeit

machst du mich bereit, die frohe Botschaft den Menschen zu erzählen

Vielen, die sich in Schmerz noch mit der Vergangenheit quälen

Herr, du machst mich bereit und weißt es ist mir eine Herzensangelegenheit

hinaus zu gehen,

den Menschen helfen zu verstehen

was du für mich getan hast

sie sollen wissen das du es auch für sie tun willst.

Das du mit ihnen tragen willst ihre Last

Die Menschen sehnen sich nach Zusammenhalt, denn so viele Herzen sind schon kalt

Ehrlichkeit, Hoffnung das ist nach was der Mensch sich sehnt in dieser Welt

wo so viel quält und nur die Leistung zählt.

Jeder soll erfahren Herr, wie es ist,

wenn man dich in sein Leben lässt

wie langmütig du die Herzen korrigierst

die so sehr sind verletzt

oder Einigkeit durch Vergebung schaffst, wo der Mensch die Hoffnung aufgegeben hat

Heute sich Menschen wieder in die Augen schauen

auch wenn sie voll grauen

an ihre Verletzungen denken

doch mit Geduld wirst du sie lenken

auf dem Weg, der in die Freiheit führt

der durch ausharren uns abheben lässt auf des Adlers Flügeln

Jesus möchte uns nach Hause holen

da wir sind Nachkomme Jesu,

was uns befähigt immer mehr zu werden wie DU

Du hast so großes für uns getan Herr

ich liebe dich so sehr

in deiner Liebe bietest du uns die Freundschaft an

blind können wir dir Vertrauen und unser Haus auf festen Grund bauen

Durch dich sind wir heilig

dürfen eins mit dir werden

Du bist der, der uns die Tränen trocknet und am Ende die ganze Herrlichkeit zeigt

ich bin die, die sich aus Dankbarkeit und Demut vor dir meinem Herr verneigt.

In liebe zu dir mein Herr

c) all rights reserved, Elke Blessing August 2017