Heutige Leseprobe: TRIGGER!!! BITTE NUR LESEN, wenn DU stabil bist

Der heutige Textauszug aus dem neuen Teil von der Schrei ins Leben:

Bitte Triggerwarnung beachten, heute schreibe ich über eine Misshandlungszene!

AUSZUG Seite 16:

Zu der damaligen Zeit gab es auch ein Badetag. Der berühmte Samstagbadetag. Ich hasste die Samstage und das Baden, auch davor hatte ich mächtige Angst. Meine Mutter ließ das Wasser ein und ich musste zusammen mit Simone in die Wanne. Als erstes war immer ich an der Reihe in die Wanne zu steigen und jedes Mal, ohne Ausnahme, war das Wasser so heiß, dass ich aufschrie und immer wieder versuchte aus der Wanne zu kommen. Mein Mutter stand dabei und ich erkannte, dass sie gleich wieder ausrasten würde oder irgendetwas tun würde um ich zu demütigen oder zu quälen. So war es auch, sie begann mich anzuschreien und zerrte mich am Arm, bis ich in die Wanne fiel. Ich wog immer noch nicht genug, um diesen Stoß ins Wasser irgendwie abzudämpfen und meist landete ich mit meinem Kopf an dem Wannenrand und es tat schrecklich weh. Am Ende dieser Misshandlungen wusste ich nicht mehr was mehr wehtat, das heiße Wasser, der Aufprall mit dem Kopf oder mein Körper, der irgendwo unsanft an den Wannenrand knallte. Ich schrie und versuchte immer wieder aus der Wanne zu fliehen, aber immer wieder zerrte mich diese Frau in das Wasser.