22. Dez, 2018

Ich bin traurig - doch Gott hat immer das letzte Wort - harte Worte heute

dieser Blog heute, betrifft weniger mein Leben mit der PTBS etc. , es betrifft heute nur mein geistliches Leben. Ich bin traurig. Wenn ich Jesus nicht hätte, würde ich keine Trauer spüren, kein Mitleid etc. . Dann wäre wohl der Gedanke "Jetzt ist Ruhe" eher da. Doch mit Jesus kann man solche Gedanken gar nicht haben. Mir tut es weh, ich bin traurig und hätte es so gerne anders gehabt. Trotz vielem Schmerz was ich aushalten musste und sogar mir das Leben nehmen wollte.

Wovon rede ich? Der Mensch, der mir nicht gut gesinnt war in Vergangenheit, der mich im Internet schlecht gemacht hat und mir sehr zugesetzt hat, dumme Menschen ihm nachgelaufen sind und geglaubt haben, ER IST GESTORBEN!

Ich erfuhr es sehr schnell, nach dem es passiert war. Es war vorgestern Abend. Zuerst dachte ich, das ist jetzt wieder so ein Fake. Doch dann bestätigte sich das Ganze recht schnell. Ich spürte Trauer, ich war verwirrt, wie ich das deuten kann und soll. Denn vor ein paar langen Wochen, ermahnte mich Jesus selbst, dass ich NICHT mehr auf etwas reagieren darf, was von der Seite kommt. Das ich nicht die Kontrolle übernehmen darf und ganz ruhig werden muss. Jede Schmach die von der Seite kommt, hinnehmen muss und ruhig sein. Er sagte zu mir, dass ER sich jetzt um diesen Menschen kümmern wird und dieser Umkehren müsste. Ich habe vor paar Monaten darüber hier geschrieben, dass ich das so gehört habe. Auch da wurde ich von diesem Mann und dessen Anhängern verlacht, Jesus mir abgesprochen und das Gerücht gestreut, dass ich Dämonen hätte. Ich blieb ruhig.

Eines Tage sah ich im Geiste, dass dieser Mann "geschlagen" würde. Was dies bedeutet konnte ich nicht verstehen. Ich dachte es ist eine schwere Krankheit oder etwas, was diesen Menschen mal aus seinem TUN ziehen würde, um umzukehren und zu erkennen, wieviel Leid er schon erzeugt hatte. Bei mir und vielen Anderen. Ich will nicht richten, ich will einfach noch mal berichten. Der Grund, weil ich es nicht verstehen kann, was passiert ist. Denn der Mann ist Tod. Kein versöhnen oder einfach mal aussprechen mit ihm. Er war auch nie bereit dazu. Aber es war meine Hoffnung. Ich kannte beide Seiten. Er hatte tatsächlich eine liebende und gute Seite...aber die wurde mit der Zeit immer weniger. Aber ich bin traurig...trotzallem, sehr! Das ist Jesus in mir. Denn auch ER ist traurig darüber, ich bin da ganz sicher.

Ich wünsche mir irgendwie, dass der Mann kurz bevor er geholt wurde...mit Jesus eine Begegnung hatte und umgekehrt ist. Ich würde ihn gerne bei unsrem Herrn sehen.

Ja ich weiß harter Tabak. Ich trage so viel in diesem Jahr 2018. Es ist so brutal und doch immer die unendliche Liebe meines Herrn, die mich immer wieder in die Ruhe bringt.

Was mir wieder eingefallen ist. Gott sagte mir einmal, dass ist ganz lange vor meinem Dienst gewesen. Ich saß im Auto mit ihm und redete mit Jesus: "Elke, du bist mein Augapfel, jeder der dir Schaden möchte oder dich antastet, dem muss gewiss sein, dass er Gottes Auge antastet. " Hat das was damit zu tun?? Ich habe die letzten Nächte nicht gut geschlafen. Als ich das hörte, von diesem Pastor (der er nie war). So lange Gespräche mit Jesus . Ich bin so klein geworden gerade. So demütig. Weil ich jetzt Gottes Macht erkenne. Er lässt sich nicht spotten, er ruft zur Umkehr und wenn jemand über das Ziel hinaus schießt, dann reagiert Gott auch. Es ist hart und es klingt hart. Aber es ist Gottes Gerechtigkeit, die an Jedem zu Teil wird.

Was ich denke ist, Gott beginnt seine Braut zu säubern. Die Braut, die Gemeinde. Es gibt so viele schlimme Dinge in Gemeinden: "Missbrauch, Egoismus, Ausgestoßen werden, Reichtum der nicht geteilt wird. Bedrohungen, Lieblosigkeit, Lüge und offene Türen für Satan." Manche Hirten möchten das nicht sehen, verschließen ihre Augen davor. Sie denken, dass was sie einmal theologisch studiert haben, das was sie für die Wahrheit halten, ist unumstößlich. Wenn sie sich da mal nicht irren.

Auch diese "Gottesmänner und Hirten" müssen umkehren! Der heilige Geist ruft seit Jahren dazu auf.  Man soll immer wieder prüfen, was vermitteln die Pastoren etc. oder wie pinseln sie die Bäuche der "Hörer", statt Gottes Wort und Gerechtigkeit klar zu predigen.

Viele haben Angst! Doch wovor? Das die reichen Gemeinden, die auch in den Sendschreiben schon erwähnt sind, leer sein könnten? Das Menschen den Geldhahn zudrehen, welcher der Gemeinde die Sicherheit des "Geldsegens" gibt? Oh man, werdet wach.

Gott beginnt die Spreu vom Weizen zu trennen. Wenn jemand wachsam ist, wenn jemand erkennt und den Geist der Unterscheidung hat (der jedem gegeben wird, wenn er darum bittet), der merkt, der kommt gar nicht aus zu sehen und erkennen, was in der Christenwelt abgeht.

Da bekriegen sich die selbsternannten Pastoren mit ihren Anhängern zusammen, mit anderen Anders-denkenden-Christen. Bis zur Messerstecherei. Da decken die Christen, krimminelle Christen---welche schon Massen verführt haben. Und so könnte ich die Liste fortsetzen. Doch sie sind so stolz, so überheblich, dass sie keine Warnung hören wollen. Auch der "studierte" Pastor und Theologe will nicht hinterfragen. Nicht mal, wenn das Elend einer Gemeinde schon fast vor Augen steht. Es wird verleumdet und eingebildet, so wie wir es tun ist es gut. Warnungen hören sie nicht. Denn, meist kommen sie vom Schwachen und vor den Menschen "Nichtigen", wie Gott es gesagt hat. Doch sie sind übermütig, sie wollen nicht hören. Alles das steht auch in der Bibel.

Gott beginnt sein Gericht, es hat angefangen und ich hoffe, es werden noch viele Wach werden. Vorallem nicht jedem selbsternannten Hansel-Prediger nach laufen. Nur weil sie Seifenblasen und Charisma verbreiten. Sie sind Blender! Es tut so weh, wenn man sieht, wie Menschen sich auch von einem selbst abwenden, nur weil man eng an Jesus bleibt. Weil man nicht dem Mainstream folgt. Das tut doch Jesus selbst nicht. Er sagt, passt euch nicht der Welt an. Mache ich aber fette Events um zu Jesus hin zu manipulieren, dann läuft was falsch. Ich sehe es so oft, das Gemeinden Events machen und denken, damit locken sie die Welt hinter dem Ofen vor. Doch meist weit gefehlt. Wer sitzt dann unter den "Zuschauern".. Christen von anderen Gemeinden. We love to entertain you.

Dient den Menschen, holt sie aus Liebe in eure Institutionen. Zeigt Gastfreundschaft, holt die Leute von der Straße...dann tut ihr was Gott will. Hört endlich auf mit eurem mit der Welt vermischten, Entertainment und Bauchpinselei. Ich könnte so sehr weinen. So sehr wie Jesus bereits über seine Braut weint, weil noch viele den schmalen Weg verlassen werden. Voll im Glauben, sie machen alles richtig.

ES sind Gottesmänner die Menschen in der Gemeinde verführt haben, verführt, Missbraucht, ausgestoßen sogar verlacht und und und. Macht euer Haus wieder sauber!!! Bitte. Ich weiß, dass ist heute harter Tabak und ich spüre schon, wie ich Anstoß bin und für die Worte "gestoßen" oder "verachtet" werde.

Aber ich kann nicht anders. Schaut euch den ganzen Dreck an!!! Gott kann es nicht mehr mit anschauen. Er fängt an in seinem Haus aufzuräumen, bevor er kommt, die Welt zu richten.

Ja, ich bin etwas geschleudert, weil ich SEINE Größe wieder seit Monaten sehen kann und darf. Aber wie Paulus sagt: "Der Stachel im Fleisch bleibt, damit ich mich nicht überhebe." Würdet ihr nur begreifen, wieviel Kraft es kostet, euch diese Dinge zu sagen. Aber ihr wollt einfach nicht hören.

Zurück zu dem Mann, wo ich spürte, dass es mit ihm irgendwann ein Stopp geben wird. Ich habe jetzt paar Stimmen dazu gehört. Es gab noch mehr Menschen, die das Selbe hörten und fühlten. Sogar, den Tod von ihm ahnten.

Die geistliche Welt ist kein Spiel, es ist bitterer ernst. Es ist Krieg in der geistlichen Welt, denn der Feind merkt, er hat nicht mehr lange Zeit.

Predigt Gott!! Predigt ihn wie ER wirklich ist. Hab keine Furcht vor Menschen, es geht darum, Menschen zu retten. Gott ist liebe, Gott ist aber auch gerecht. Die Bibel ist voll davon, wo wir nicht verstehen, warum ER handelt wie ER handelt. Belügt euch nicht, belügt eure Schäfchen NICHT. STEHT AUF!!!Seid mutige Gottesmänner, die DIE IHR von Gott berufen seid!!

Blessings