23. Okt, 2018

Verleumdung eine bittere Pille - doch Jesus weiß um die Wahrheit

Meine Wut, sie ist wieder mehr in Traurigkeit umgeschwengt. Heute war ich mit zwei älteren Frauen aus der Ex-Gemeinde beim Essen. Es ist schon ein komisches Gefühl, so gar nicht mehr dazu zu gehören. Komisch vorallem, wenn sie über die Dinge reden, was war oder ist in der Gemeinde. Ich war ja nie so angekommen in der Gemeinde, aber in der ganzen Zeit habe ich es trotzdem geschafft, mit manchem eine beständige Freundschaft oder Bekanntschaft hin zu bekommen. Eng natürlich nicht, aber immerhin. Ja es macht traurig.

Was mich aber sehr traurig macht, nicht nur das was Alles war und bearbeitet werden muss, nein, immer noch: Wie hart doch untereinander ins Gericht gegangen wird und welche unüberlegten Worte ausgesprochen werden. Ich weiß auch nicht, mancher aus dieser Gemeinschaft schafft es immer wieder, den Anderen unüberlegt zu verletzen.

Eine Frau, mit der ich schon sehr lange eine sehr gute Bekannschaft habe, hat einen Verlust durch den Tod ihres Lebensgefährten erlitten. Ich habe ihr gesagt, dass ich gerne für sie da bin und wenn sie mich braucht, jederzeit anrufen kann. Gerade weil diese Frau ebenfalls unter PTBS leidet und Verlust für uns etwas schreckliches ist.

Doch durch die Blume hörte ich letzte Woche schon, dass die Frau ja aufpassen soll, dass niemand sich jetzt an sie ran macht und sie abzockt. Ich weiß auch, dass sie sich oft ausnutzen hat lassen und viel Lehrgeld gegeben. Nachdem ich sie vorhin zum Arzt fuhr, was für mich ganz selbstverständlich ist, erwähnte ich es nochmal, dass ich für sie da bin. Ganz frei und ohne Hintergedanken. Dann kam von ihr, "Ja dann geb ich dir aber Geld dafür". Ich hätte abkotzen können. Ich diene nicht wegen Geld, okay, wenn jemand mal was für Benzin gibt - ist das okay, kann ich annehmen....nur es war so ein Beigesschmack dabei. Vorallem weil es wieder was ist, was unter den alten Damen getratscht wird. Wie verhält man sich jetzt? Ich mag es zu helfen und wie ihr ja aus vorgehenden Blogs wisst, war ich auch für eine Dame da, deren Mann gestorben ist. Solange, bis....ich selbst in eine Krise kam und sie mir sagte, damit komme sie nicht klar. Sie ist gegangen, nicht ich! Ich habe sie eine lange Weile begleitet, weil Jesus es so getan hätte. Das würde ich jetzt auch tun, aber dieses Getratsche, erinnert ihr euch noch an den Blog, als ich schrieb, als sie sagten: "Wen hat die Elke denn jetzt manipuliert, dass sie nach Israel kommt!". Mensch, was sind die Menschen böse. Ich würde niemals auf die Idee kommen, jemanden zu fragen, ob er mich auf eine Reise mitnimmt. Was sind das nur für böse Gedanken? Gedanken, die mich davon abhalten jemanden zu helfen, denn der Weiber (ist kein Schimpfwort) ihr böses Mundwerk bringt mich in ein Bild (das haben sie die ganzen Jahre gemacht und mir wurde nicht geglaubt), was einfach nicht der Wahrheit entspricht. Freiherzige Geber hat Gott lieb. Ich habe es sehr lange lernen müssen überhaupt was annehmen zu können...! Ich verstehe die Menschen nicht. Wisst ihr Paulus sagte mal: "Ich kenne es reich zu sein, ich kenne es arm zu sein". So ist es bei mir.

Wenn ich helfe, helfe ich weil Jesus und ich, dem Menschen helfen wollen. Aber unter den Umständen...man, ich bin sehr im Konflikt. Ich überlege ernsthaft, dass ich bald sämtliche Zelte, die noch mit der Ex-Gemeinde zu tun hat, abbrechen muss. Und das Alles nur wegen eines dämlichen Konfliktes mit dem Ex-Seelsorger. Grrrrr . Wie sonst kann Ruhe rein kommen? Wie kommen diese Menschen nur auf so komische Gedanken? Ja ich weiß es, weil die Lügen die ausgesprochen wurden,(auch Verleumdungen), niemals wirklich klar gestellt wurden, sondern unter dem Deckmantel der Harmonie, gedeckelt wurden. Nicht nur bei mir. Ich bin nur die, die es mal auskotzt!

Ja, sie schaffen es, dass ich nicht helfen will, weil ich nicht schon wieder ein Opfer ihrer Intrigen sein möchte. Wie gesagt, ich helfe, weil ich helfen will und nicht aus Absicht an jemandens Geld zu kommen. Was sind das nur für Gedanken. Jesus, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie in ihr Mundwerk nehmen...oder wie war das?

War nur ein kurzes Brainstorming.

Bei mir ist so viel los, in mir so viel Traurigkeit....Wut. Aber ich kenne da jemanden, der diesen Sturm zur Ruhe bringen möchte.

Blessings