13. Nov, 2017

Ratschläge die wie Schläge verletzen - erklärt mir mal "Vergangenheit loslassen"

Ratschläge, im Moment erreichen sie mich täglich. Auf Facebook, per Messenger oder sogar per Mail. Manchmal auch privat und persönlich. Ich bin jemand, ich kann Kritik annehmen (hart gelernt), ich kann mir Vorschläge und Verbesserungen anhören und sie auch umsetzen, wenn ich für mich den Sinn dahinter sehe. Dafür bin ich auch dankbar. Doch eins geht mir sehr auf die Nerven. Meist kommt der Rat(SCHLAG) von Menschen, die gar keine Ahnung davon haben, was Trauma oder Borderline etc. bedeutet. Ich habe nichts dagegen, wenn jemand mit reden will. Ich freue mich über jeden Einzelnen, der sich echt interessiert. Ja, darum bin ich auch so ehrlich und ohne Maske in der Öffentlichkeit, um zu sensibilisieren.

Ich stehe echt unter dem Schutz meines Herrn, denn ich spüre, dass es mich zwar nervt, wenn Rat(Schläge) kommen, aber ich bekomme einen anderen Blick darauf. Ich denke, die Meisten meinen es nicht mal Böse. Manche schon, das erkennst dann auch wie sie schreiben. Es ist dann mehr ein Vorwurf und geht in die Richtung...höre auf, die Leute zu nerven mit deinem Selbstmitleid. Mit deiner schlechten Stimmung, die jedem auf die Nerven geht. Lach mal wieder...,die Liste könnte ich unendlich fortsetzen.

Am häufigsten höre ich: "Lass die Vergangenheit los". Leute, jeder der das noch mal zu mir sagt, den werde ich so lange mit Fragen nerven, bis er selbst kapiert was er da fordert. Das ist wie wenn ihr zu einem Todkranken sagt: "Lass den verursachenden Herd los."

Lass die Vergangenheit los, bedeutet???? Man soll jeden Tag irgendwas machen, dass man nicht mehr daran denkt, es deckeln? Was genau bedeutet das, "lass die Vergangenheit los?" Wäre das so leicht möglich, wie ihr es fordert, alle Therapeuten wären arbeitslos.

Bei einem traumatisierten Menschen sieht es so aus, dass er sich nichts sehnlicher wünscht, nicht getriggert zu werden, dadurch einen Flashback (Erinnerung) zu erleiden. ES drängt sich auf. Es geht nicht einfach...loslassen. Es ist Schwerstarbeit. Ich zum Beispiel bin von Baby auf bis 30 Jahre in ständigen Traumatisierungen aufgewachsen. Also soll das Ganze was man dann da an Verhaltensmustern gelernt hat, einfach losgelassen werden? Man lernt 30 Jahre sich zu schützen, was ein Fehlverhalten konstruiert hat. Dies soll mit dem klugen Spruch, weggezaubert werden? Bei mir ist im Moment wieder etwas im Vordergrund. Ich halte es kaum aus, wenn ein Mann hinter meinem Rücken vorbei schleicht. Bei der Caritas ist mir das jetzt schon paar mal passiert, mit jemandem, der das nicht mit Absicht macht. Aber innerhalb Sekunden, ist man in einer alten Erinnerung. Jetzt gilt es, genau damit umzugehen - lernen! Nicht unter Druck setzen, Xund Y sagen aber, ich muss loslassen. Leuts, wovor habt ihr denn Angst, wenn ihr Menschen verbietet, sich mit ihren Gefühlen auseinander zu setzen? Darum geht es nämlich...und dem lernen, das was da passiert, ist ja gar nicht gefährlich. Das kann kein Mensch rational. Nein es ist etwas, was tief im Gehirn einkraviert ist und vernetzt. Es muss umgelernt werden und als nicht gefährlich eingestuft werden!

Also noch mal, was genau meint ihr mit....die Vergangenheit los lassen?

Jeder der das sagt und meint, ist falsch informiert oder hat schlicht keine Ahnung! Ihr setzt damit einen Menschen schwer unter Druck, wie auch mit dem Satz: "bete mehr" oder "warum bittest Jesus nicht es weg zu machen?"

Damit treibt ihr die Menschen in die Depression oder sogar in eine Flucht die für alle Ungut ist. Denn einfach mal so loslassen ist NICHT.

Somit...hört auf mit diesen Schlägen, die ihr verbal verteilt und geht in die Liebe. Regt euch der Mensch auf oder nervt er euch damit, dass er so gar nicht gesund wird (in Euren Augen), denn diese Menschen, dazu zähle ich, leisten jeden Tag soviel, dass es an die Existenz geht. Ja ums blanke Überleben. Wenn ihr dafür keine Liebe habt, kein Verständnis, dann geht. Das ist besser, als so zu tun, als ob ihr es mit tragt und den Menschen auf die falsche Fährte führt.

Liebt ihr diesen Menschen, ist er euch wichtig. Dann hört auf mit diesen Ratschlägen - seit einfach da und tragt die Lasten mit.

Blessings