Wieder mal ein Sonntag - oder warte - ein richtig guter Tag

Meine Lieben, es ist mal wieder Sonntag. Wie sagte ich die letzten Wochen meistens? "Sonntag, ihr wisst bescheid"....Traurig.

Heute ist eher: CoolLautes Lachen

Ich hatte eine recht gute Woche, mit sehr wenigen Tiefs. Ich habe die Woche über sehr viel gehört, was dran sein könnte. Denn wir Menschen mit Depressionen, PTBS, Borderline und Egostate-Desorder, müssen immer wieder schauen, die Spirale mit Kleinigkeiten und Zielen zu durchbrechen. Was eine der schwersten Übungen überhaupt ist. Wenn alles dunkel zu sein scheint und wenig Hoffnung geblieben ist, das es verändert wird.

Doch ich habe einfach eine Kämpferpersönlichkeit, die immer weiter machen möchte. Und die letzten Monate waren sehr schlimm.

Doch die Kraft kommt zurück, die Gelassenheit kommt zurück. Dank vieler Gebete aus der Gemeinde und von Freunden aus Facebook, da habe ich echt schon meine kleine (große) Gemeinde, die hinter mir steht. Super dies zu wissen. Mit vielen schreibe ich schon seit Jahren und manche durfte ich schon persönlich kennen lernen. Wertvolle Menschen!

Ich beginne mir wieder Dinge zu zutrauen. Ich war heute morgen im Godi in der Gemeinde, es war ein sehr schöner Gottesdienst. Ich weiß nicht was mit mir los ist, ich schaffte es wieder nicht, NICHT angespannt zu sein. Obwohl alle sehr nett waren. Gut lag vielleicht daran, dass ich ganz viele angeschrieben habe per Mail, um sie auf meine Autospendenaktion aufmerksam zu machen, wo ich um Spenden für ein Auto bitte. Hier erfahrt ihr mehr, vielleicht kann mir der ein oder andere auch noch helfen. Der kleinste Betrag ist schon eine große Hilfe.

Hier der Link: https://www.leetchi.com//c/pool-von-elke-blessing

Schaut bitte mal vorbei! Wäre mega Dankbar und jeder soll eine meiner CD als DANKE erhalten.

Naja, ich war etwas unsicher, wie die Geschwister reagieren würden. Aber bis auf ein Bruder, der sogar schon gespendet hat, hat mich keiner angesprochen. Bin gespannt was Jesus macht. Ich denke es arbeitet. Gott ist gut. Es wurde so lange gebetet, um dieses Autoproblem, wo ich denke es ist echt jetzt dran. Gerade, wenn es jetzt aus der Isolation wieder raus gehen soll! Ich habe es in Jesus Händen gegeben und es läuft gut an. Wir haben jetzt in 3 Tagen schon 270 Euro zusammen. Das ganze soll bis 31.08 laufen. Ich hoffe so sehr, dass Herzen berührt werden.

Es tat sich noch was. Ich hatte ein Vorsingen in der Musikschule am Mittwoch. Jesus hat mir auch da die Türen weit geöffnet. Ich kann Gitarre-und Gesangsunterricht nehmen, 40 Euro für Beides im Monat. Ein absolutes Geschenk. Wäre nie drin gewesen. Das Vorsingen lief sehr gut. Am 12.9 geht die Schule los. Ich hörte auch in der Stille, dass ich bei den Gospelsternen wieder mal vorbei schauen sollte und prüfen, ob es nicht dran ist, wieder mit zu singen. Es ist ein Münchner Profichor, der christliche Musik macht. Da war ich heute und ich konnte mit einem Bruder, den ich damals in den Chor brachte, mitfahren. Ich probte gleich 2 Stunden mit und es lief super. Alle haben mich ganz lieb wieder aufgenommen und mit einem Mitglieds(neu)Antrag ging ich nach einem sehr schönen Sommerfest nach Hause. Um die Kosten die auf mich zu kommen würden, mache ich mir jetzt mal keine Gedanken. Habe ich ein Auto, kann ich wieder ein Ehrenamt machen, dann ist das Problem auch keines mehr. Habt ihr gewusst, dass wenn ihr Grundsicherung bekommt, oder Harz 4 KEIN AMT euch das Geld vom Ehrenamt wegnehmen darf. Weil es Aufwandsentschädigung ist. Lasst euch da NICHT über den Tisch ziehen. Bei mir haben sie es auch versucht, aber mir gab die Caritas eine Paragraphen in die Hand, wo alles klar geklärt ist. Auch nahm ich einen Mitarbeiter mit, welcher der Tante vom Amt klar machte, dass sie nichts abziehen dürfen. Achtet darauf! Nur als Tipp!

Ihr seht es tut sich eine Menge, die Dunkelheit weicht über meinem Kopf. Ich kann wieder vertrauen, dass Gott mich an der Hand hat und raus führt aus dem Dunkel. Überstanden ist es noch nicht, aber ich sehe das Licht wieder. Ich erkenne, dass ich andere Menschen wieder kennen lernen muss und meine Freizeit anders gestalten. Leider ist meine Gemeinde nicht die Gemeinde, wo die Menschen so richtig ihr Leben miteinander teilen. Aber mal sehen, was Jesus da noch so macht. Gerade schickt ER uns einige neue Menschen. Vor paar Monaten hat ER genau das zu mir in der Stille gesagt. Das jetzt so langsam neue Menschen kommen werden, von Alleine, ohne Gemeinde zu tun. Genau das bewegt sich gerade.

Aber ich habe mir echt jetzt Ziele gesetzt. Dinge gesucht, die mich ablenken und neue orientieren werden. Das Arbeiten mit Andreas geht weiter, denn die vielen Baustellen wollen bearbeitet werden und angeschaut. Dann ans Kreuz. Auf in die Freiheit. Mit allem was auch dazu gehört und nicht von mir genommen werden wird. Schaut euch Paulus an, der auch einen Stachel im Fleisch hatte. Das hat einen Sinn, den erkenne ich auch. Und Jesus hilft uns das Leid zu tragen, was ER vielleicht nicht wegnimmt. Ich habe dazu Ja gesagt, in dem Vertrauen, dass ER mich trägt. Haltet euch auch daran fest!

Das mal für heute. Ich wünsche euch auch ganz viel Licht in der nächsten Zeit und vorallem besinnen darauf, was doch möglich ist. Dann aber auch raus zu gehen und es zu wagen. Ich mach euch MUT. ICH kann es und IHR könnt es AUCH!! Go for it

Blessings