Jesus weint für mich und Dich die Tränen

Jesus?? Wer ist ER. Warum Jesus? Was denkst du wer Jesus ist und wie ist dein Bild oder Deine Meinung über ihn. Gibt es ihn wirklich? Und was hat ER denn mit mir zu tun?

Ich kann nur von mir selbst reden und ich kann sagen: Ja ich habe Jesus erlebt, erlebe ihn immer noch und für mich gibt es überhaupt kein Zweifel, dass es so ist.

In meinem Buch: Der Schrei ins Leben - Vom Dunkel ins Licht, beschreibe ich sehr viele Situationen, in denen ich Jesus (ich nenne ihn Yeshua, sein hebräischer Name. Jesus ist die Übersetzung SEINES Namens ins Griechische) sehr nah erfahren habe. ER war dabei, als ich Misshandelt oder Missbraucht wurde. ER war dabei, als ich in den tiefsten Krisen war und auch jetzt ist ER in jeder Krise dabei. Jesus geht nicht mal weg, wenn du echt die Schnauze von allem und sogar ihm mal voll hast, dann wenn du denkst, warum hilfst du nicht, oder warum bist du nicht da.

Was würde ein Freund oder Mensch tun, ich denke, ich würde gehen! Ich würde mich nicht beschimpfen lassen. Doch Jesus hält das aus, wisst ihr warum? Weil ER unser Herz sieht. Nicht die Worte und das was ER vor Augen hat. Uns Menschen geht es ja oft so, wir sehen, was wir sehen wollen oder beurteilen nach dem, was der Andere uns zeigt. Aber schauen wir in das verzweifelte Herz, was gerade nach Hilfe schreit? Die Bitterkeit. Nein dafür sind wir auch viel zu viel auf uns fokusiert. Es kommt erst mal das an, was ICH wahrnehmen will.

Du fragst sicher: Wo war Jesus denn, wenn ER bei der Misshandlung dabei war. Warum griff ER nicht ein. Warum muss ein Kind so leiden? Oh, glaubt mir, diese Frage habe ich ihn auch gefragt. ER darf nicht eingreifen. Weil Gott das Versprechen gegeben hat, aus keinem einzigen Menschen eine Marionette zu machen. Das heißt, für unsre Handlungen sind wir alle selbst Verantwortlich. Jeder einzelne Mensch auf der Welt! Der Mörder, wie der Mensch, der nur Gutes tut.

Jesus greift dennoch ein, ich habe es so erfahren, dass ich nicht Bitter wurde. Ich trotzdem lieben kann. Vielleicht tiefer als andere. Auch ohne Beziehung, denn ich bin mir nicht sicher, wieviel Beziehungen wirklich eine Liebe leben, die Jesusähnlich ist. Das ist sehr viel Arbeit und Demut! Jesus hat mir SEINE Liebe geschenkt und mir dadurch etwas gepflanzt, was sehr tief ist. Ich konnte vergeben. Jedem einzelnen Täter an mir kann und konnte ich vergeben. Das macht frei und das ist nur mit Jesus möglich! ER führt dich, wenn du es möchtest genau da rein, dass du es kannst.

Vergeben heißt nicht, ich vergesse. Nein, nicht eine Sache habe ich vergessen, kein Gefühl dabei und dennoch bin ich nicht mehr deren Opfer! Weil in Jesus wird man frei. Das ist einfach so.

Jesus kam zu uns auf die Welt, weil wir von Gott getrennt waren. Warum? Gerade weil wir Menschen so sind wie wir sind. Erst mal schlecht. Daher war es nicht mehr möglich in die Nähe unsres Vaters zu kommen. So kam Jesus als ganz Mensch zu uns auf die Welt.

Und das ist eins der größten Dinge, die ich kaum erfassen kann. Jesus war Mensch. Jesus hatte alle Gefühle wie du und ich. Jesus wurde arm geboren, Jesus musste mit SEINEN Eltern flüchtern, um nicht getötet zu werden. Jesus wurde misshandelt und ER hat vergeben.

Jesus wurde wegen uns misshandelt, aber nicht weil Gott es so wollte. Nein Jesus ging in den Riss für uns, weil ER uns so liebt. Gott wollte die Gemeinschaft mit uns wieder haben. Daher ging Jesus ans Kreuz und das größte Wunder ever, ER stand am dritten Tage wieder aus SEINEM Grab. ER war NICHT gestorben, so wie es mit jedem sein wird, der an ihn glaubt.

Und was ist auf der Erde passiert. Ja es gibt noch Leid, sehr schlimmes und der Mensch wird nicht besser werden. Es gibt auch ein Gegenspieler von Gott, der alles versucht, die Menschen von Gott fern zu halten.

Die Frage, Gott warum tust du nichts, wird Gott damit beantworten: "Mensch warum tust DU nichts"?

Gott wird tun, eines Tages wird ER tun, dann wenn einfach die Zeit da ist und ER selbst das Leid nicht mehr ertragen kann. Die Zusage haben wir. ER wird tun!!

Jeder der Jesus kennt und mit ihm lebt, damit auch die Welt ein Stück besser macht, in der er gerade lebt, wird in eine Welt kommen, wo es kein Leid mehr gibt. Wo die Menschen, die dann auch auferstehen, wie Jesus es vor uns tat, wo der Löwe mit dem Lamm beisammen liegt. Keine Träne mehr sein wird. Alle Tränen von dir und mir wird Papa selbst abwischen. Glaubt mir, ER sieht die Tränen jetzt und Jesus war ganz Mensch. ER weint Deine und meine Tränen mit und die ungeweinten für uns.

Ich bin so froh, dass Jesus mich gefunden hat und mich für so wichtig hält, mich an SEIN Herz zu ziehen. Ich will keine Sekunde mehr ohne IHN sein.

Ich weiß, ich werde noch einen harten Weg gehen, aber ich habe ja dazu gesagt. Gerade um Menschen wie DIR vielleicht, ein Licht zu sein. Zu zeigen, auch mit PTBS, Borderline, Egostate-Dissorder und Depressionen ist ein Leben möglich und ein viel besseres kommt danach.

LASST DEM DUNKEL KEINEN RAUM. Geht ins Licht. Traut Euch. Was könnt ihr verlieren? Nichts! Aber gewinnen! Eben auch jemand, Jesus selbst, der mit Euch geht! Durch den ganzen Dreck, der vielleicht noch zu bearbeiten oder zu überwinden ist!

Jesus liebt Euch und mich so sehr, ER ist für uns sogar in den Tod!